Kaiserliche und Königliche Niederlassung Tianjin


Ein Hauptprojekt der Forschungsgruppe zielt auf das Schreiben einer umfassenden Geschichte‎, von einem internationalen und interdisziplinären Standpunkt, der einigen österreichisch-ungarische Kolonie, die die Niederlassung, die das Kaiserreich Österreich und das apostolische Königreich Ungarn zusammen in der Stadt Tianjin (Nordchina) von 1902 bis 1917 besaßen, war.


Zeittafel

  • 28. November 28 1900 - Nach dem Boxer-Kriege nimmt Österreich-Ungarn für sich eine Niederlassung in Tianjin in Anspruch.
  • 7. September 1901 - "Protocole final" endet den Boxer-Krieg. Österreich-Ungarn erhaltet das Recht um Besatzungstruppen in Beijing, Tianjin, Tanggu einzusetzen.
  • August 1902 - Österreich-Ungarn übernimmt seine eigene Niederlassung.
  • 27. Dezember 1902 - Vertrag zwischen China und Österreich-Ungarn über die Niederlassung in Tianjin
  • 1910 - Offizielle Auflösung des österreichisch-ungarischen Besatzungscorps in Nordchina. disbandment of the Austro-Hungarian occupation corps in Northern China, in Beijing bleiben 60 Matrosen, 20 in Tianjin, 2 in Tanggu.
  • 1914 - Österreich-Ungarn friert die franz¨osischen (mehrzähligen) Vermögen in der Hotung-Baugesellschaft. Österreichisch-Ungarische Matrosen erreichen Qingdao von Tianjin.
  • 31. Juli 1917 - Entdeckung des "Goennert-Verschwörung" in Tianjin. Die Entente Mächte wollten die österreichisch-ungarische Niederlassung übernehmen.
  • 14. August 1917 - China erklärt Österreich-Ungarn den Krieg. Rückübertragung der österreichisch-ungarischen Niederlassung Tianjin an China.

M.G.


Beiträge zum Projekt:

Mathieu Gotteland

Letztes Update: 13.06.2017

 

The Double Monarchy and the Middle Kingdom:

International & Interdisciplinary Research Group about Austria-Hungary and China

 

President: Mathieu Gotteland, M.A.

 

E-Mail Address: association@doublemonarchy.com

   

Newsletter

* indicates required





           

Creative Commons License
Except otherwise noted, this website is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported License.